Liquid breakfast – Haferflocken Smoothie

In German/English

Wenn es frühmorgens mal wieder schnell gehen muss, dann empfiehlt sich ein schneller Haferflocken Smoothie mit Banane, Joghurt und Wasser. Ich kann es nicht oft genug wiederholen, aber Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages und ist essenziell dazu da, unsere Reserven nach einer langen Nacht wieder aufzufüllen und deinen Körper startklar für den Tag zu machen.

Warum Haferflocken im Smoothie? Nun, Haferflocken sind bei regelmäßiger Einnahme ein Muntermacher und helfen gegen schlechte Laune. Es wirkt ausgleichend und steigert die Leistungsfähigkeit und enthält zudem Unmengen an tollen Stoffen, die wichtig für unsere Gesundheit, Psyche und Verdauung sind. Haferflocken sind an sich zwar nicht besonders Kalorienarm und besitzen einen recht großen Anteil an Kohlenhydraten und viele Ballaststoffe. In Kombination mit seinen vielen Nährstoffen verdauen sich die Kohlenhydrate wunderbar und da Haferflocken normalerweise aus dem vollen Korn hergestellt werden, handelt es sich außerdem um die „guten“ komplexen Kohlenhydrate, die unser Körper einfach braucht, um das Gehirn und die Zellen zu versorgen. Zumal Frühstück an sich bereits den Stoffwechsel in Gang bringt und dadurch auch die Kohlenhydrate schneller im Körper verwertet werden.

Genug von der Theorie. Jetzt gehts an die Umsetzung, wie du schnell an dein Flüssig-Frühstück kommst.

Hier ist was du brauchst

  • 1 Banane
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 5 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Leinensamen und/oder gehäckselte Mandeln
  • auf 1 Liter Wasser auffüllen
  • ggf. weiteres Obst, ich habe hier zB ein paar Erdbeeren hinzugefügt, weshalb mein Smoothie auf dem Bild etwas rötlich aussieht.

Alles kräftig durchmixen. Ich persönlich mag es, wenn ich beim Trinken die kleingehäckselten Haferflocken spüren kann, weshalb ich die kernigen bevorzuge. Wenn du generell keine kleinen Stückchen im Getränk magst, dann probiere es mit den feinen Haferflocken, diese solltest du nach dem Mixen nicht mehr spüren. Wenn du den Smoothie etwas süßer magst, dann füge noch etwas Honig, Agavendicksaft oder vielleicht Orangensaft hinzu, verzichte stattdessen auf Zucker.

TIP: für einen noch besseren Sättigungseffekt ist es sinnvoll etwas fetthaltiges hinzuzufügen, d.h. mit einen kleinen Schuss Sahne, Mandelöl oder Kokosöl hält das Frühstück noch länger vor.

Das Ganze nun in eine Trinkflasche umfüllen und auf dem Weg zur Arbeit genießen. Sättigend, gesund und lecker, was will man mehr.

**Wenn du Haferflocken magst, dann probier doch beim nächsten Mal dein eigenes Granola oder das super einfache Haferflocken-Joghurt Frühstück mit Früchten. Yum.

Haferflocken Smoothie © Mehr Power auf Dauer
Haferflocken Smoothie © Mehr Power auf Dauer

Kommentar verfassen