Healthy Lunchbox: Rote Linsen Salat

In German/English

Linsen sind ja momentan wieder in aller Munde. Den Ruf des Arme-Leute-Essen haben sie längst erfolgreich hinter sich gelassen. Zu Recht, denn Linsen sind äußerst vielfältig und haben einen hohen gesundheitlichen Wert, der nicht zu unterschätzen ist. Linsen gab es bei mir lange Jahre gar nicht auf dem Speiseplan. Ich mochte sie zwar immer, kannte sie aber nur in braun und in Form eines Linseneintopfes, den meine Mutter uns im Winter gekocht hat, wo ich noch klein war.

Jetzt, wo ich Linsen seit einiger Zeit wieder für mich neu entdeckt habe, ärgere ich mich natürlich, warum es so viele Jahrzehnte gedauert hat. Denn Linsen sind nicht nur sehr schmackhaft, sondern sie sind auch fettarm und enthalten sehr viele Ballaststoffe, die unser Immunsystem entlasten und unsere Verdauung unterstützen. Durch den hohen Ballststoffgehalt wird unser Sättigungsgefühl gesteigert und gleichzeitig Heißhungerattacken vermieden. Das regelmäßige Essen von Linsen wirkt daher bei einer Diät unterstützend.

Nicht zu verachten ist auch der hohe Proteinanteil in Linsen. Tatsächlich gehören Linsen zu den Pflanzen mit dem höchsten Proteinanteil. In ihnen sind ebenso viel Proteine enthalten, wie in Hühnerfleisch. Linsen sind daher besonders wichtig für Vegetarier und Veganer, um ihre Proteinreserven aufzufüllen.

Ein weiterer Pluspunkt, besonders für uns stressgeplagte arbeitende Bevölkerung, Linsen füllen mit ihrem hohen Eisenanteil unserer Energiespeicher auf. Mit ihrem Magnesium- und B-Vitamine-Anteil beruhigen sie außerdem unsere Nerven und reduzieren damit unsere Stressanfälligkeit.

Healthy Lunchbox für Stressgeplagte

Um von diesen Vorteilen auch im Alltag zu profitieren, bieten sich Linsen wunderbar an, sie als Lunchbox mit zur Arbeit zu nehmen. Alles was du hier brauchst, ist ein Behälter, etwas grünen Salat und Gemüse und 1-2 Handvoll gekochte Linsen. Ich bevorzuge hier die roten Linsen, sie sind in ca. 8 Minuten durchgekocht und haben einen nussig herzhaften Geschmack. Vermischt mit Feldsalat, Tomaten, Pilze und etwas Dressing ist der Salat nicht nur farblich ein Hingucker, sondern schmeckt auch noch richtig lecker. Die neidischen Blicke deiner Kollegen hast du damit sicher.

Die Vorbereitung dieses Salates dauert außerdem nur wenige Minuten. Entweder bereitest du alles am Vorabend vor oder morgens. Koche die Linsen mit etwas Salz oder Gemüsebrühe während du morgens in der Dusche stehst. Nachdem sie abgekühlt sind, füllst du die Linsen als erstes in deinen Behälter, anschließend die Pilze und Tomaten und ganz zum Schluss den Feldsalat. Dein Essig-Öl-Gewürz Dressing bringst du in einem kleinen separaten Behälter mit zur Arbeit und rührst es erst kurz vor dem Essen an.

Übrigens: Wenn deine Verdauung etwas empfindlich auf Linsen reagiert, dann koche sie mit etwas Essig, dass sollte helfen, Blähungen zu vermeiden.

Lass es dir schmecken!

Wenn du Linsen magst, dann probier mal den Linsensalat mit Ofengemüse und Feta.

Healthy Lunchbox: Rote Linsen Salat © Mehr Power auf Dauer
Healthy Lunchbox: Rote Linsen Salat © Mehr Power auf Dauer
Healthy Lunchbox: Rote Linsen Salat © Mehr Power auf Dauer
Healthy Lunchbox: Rote Linsen Salat © Mehr Power auf Dauer
Source

Kommentar verfassen