Snacks & Dips
Kommentare 2

Der Radieschen-Apfel-Dip Hit

In German/English

Radieschen sind die kleinen roten Scharfmacher, die sehr wässrig sind und eben richtig scharf sein können. Sie können aber nicht nur scharf, sondern auch gesund. Tatsächlich gibt es selten ein Gemüse, was so leicht anzubauen, gesund und auch noch preiswert zu haben ist.

Radieschen haben nur sehr wenig Kalorien, aber um so mehr Nährstoffe. Für nur 15 kcal pro 100 g bekommt man Vitamin C, Magnesium, Kalium, Kalzium und Eisen. Sie eignen sich daher hervorragend bei einer Diät und helfen bei Erkältungen. Top Deal!

Was steckt drin?

Aber nicht nur das, denn wie jedes andere Gemüse und Obst, trägt auch das Radieschen Sekundäre Pflanzenstoffe in sich. Diese Stoffe sind für uns zwar nicht lebenswichtig, wie z.B. Vitamine, aber dennoch gelten sie als kleine Geheimwaffen gegen Krankheiten und besonders auch Krebs. Jede Pflanze hat eine andere Zusammensetzung von Sekundären Pflanzenstoffen, so dass jedes Gemüse und Obst andere Wirkungen auf unsere Gesundheit haben kann. Beim Radieschen sind es u.a. die Senföle, die ganz klar für die Schärfe zuständig sind, aber auch antibakteriell wirken, besonders im Darm. Sie reinigen den gesamten Verdauungstrakt und können somit Magen und Darmbeschwerden beseitigen. Außerdem sind sie auch krebshemmend. Somit könnt ihr hier ruhig zuschlagen.

Wem es auf Dauer jedoch zu langweilig wird, Radieschen in seiner natürlichen Form im Büro zu knabbern, kann sie auch ganz einfach in seinem Gemüse- oder Kartoffelsalat hinzufügen, als Beilage auf’s Pausenbrot oder ihr könnt Radieschen auch als Dip oder Dressing verarbeiten.

Radieschen-Apfel-Dip – So wird’s gemacht

  • 1x Bund Radischen
  • 1x halber Apfel
  • 1x Knoblauchzehe
  • 100 g Joghurt (mild)
  • 300 g Magerquark
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitrone
  • etwas Schnittlauch, Pfeffer, Salz

Die Radieschen gründlich von Sandresten befreien und zusammen mit dem Apfel und Knoblauch im Mixer zerkleinern. Den Radieschen-Apfel-Knoblauch-Mus anschließend mit dem Joghurt, Quark sowie Öl, Schnittlauch und Zitrone vermengen und mit den Gewürzen abschmecken.

Der Dip eignet sich hervorragend zu Pellkartoffeln, Brotaufstrich oder als Gemüse-Dip beim Snacken im Büro. Gibst du dem Dip etwas mehr flüssige Zutaten hinzu, wie Joghurt, Öl oder Wasser, dann eignet er sich auch ganz wunderbar als Salatdressing. Mit dem gepimpten Mittagssalat wirst du im Büro der Hit sein ;)

Radieschen


for my english speaking friends:

Garden Radish are the small red hotties that are very watery and well, are pretty hot. But they are not just hot, but also healthy. In fact, there rarely is a vegetable, which is so easy to grow, healthy and cheap to get.

Radishes have very little calories, but the more nutrients. For only 15 kcal per 100 g you get vitamin C , magnesium, potassium, calcium and iron. Therefore they are pretty useful when on a diet, plus help with colds. Top Deal!

What does it contain?

But not only that, like any other fruit and vegetables, garden radish contain phytonutrients in itself. Even though they are not vital to us like vitamins are, but they are considered to be small secret weapons against diseases, especially cancer. Each plant has different compositions of phytonutrients, so that each fruit and vegetable may have other effects on our health. Garden radishes contains mustard oils, which are clearly responsible for the sharpness, but also have antibacterial effects, especially in the gut. They clean the entire digestive tract and thus can eliminate stomach and intestinal complaints. In addition, they are said to constrain cancer. So grab some radishes and start snacking them.

However, in case nibbling radish in the office bores you, you could easily add them to your salad for lunch, add slices of it to your sandwich, or you make a dip or salad dressing out of it.

That’s how you do the Radish-Apple-Dip

  • 1x bunch of garden radish
  • 1x half an apple
  • 1x clove of garlic
  • 100 g yoghurt (mild)
  • 300 g low fat curd cheese
  • 1 tsp olive oil
  • 1 spritzer of lemon
  • some chives, salt & pepper

Thoroughly clean the radishes from sand and use a blender to mince together with the apple and garlic. Then Mix the radish-apple-garlic puree with yogurt, curd cheese and oil, as well as chives, lemon and spices.

The Dip is ideal for baked potatoes, bread spread or as a vegetable dip while snacking in the office. If  you add more liquid ingredients, such as yogurt, oil or water the dip turns into quite a wonderful as salad dressing. Your pimped salad will be a hit in the office at lunch time ;)

2 Kommentare

  1. Eine großartige Idee! Werde das mal in der veganen Variante mit Sojajoghurt ausprobieren. Ich habe schon länger überlegt, was man mit Radieschen noch so alles anstellen kann… Danke für die Idee :)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.