Alle Beiträge, die unter Pack-Lunch gespeichert wurden

Lunchbox: Bärlauchpesto-Nudelsalat

Endlich, es ist Bärlauchzeit. Da ich in der Stadt wohne, kann ich leider keinen frischen Bärlauch im Wald pflücken, aber glücklicherweise hat mich der Wochenmarkt an das Einläuten der Bärlauch-Saison erinnert. Bärlauch schmeckt nicht nur sehr ähnlich wie Knoblauch, sondern hat auch ganz ähnliche gesundheitliche Eigenschaften, nur noch viel intensiver. Eine wahres Superkraut, was den Mythen zu Folge sogar auch Vampire fern hält und aphrodisierende Wirkungen verspricht. Werbeanzeigen

Frühstücks-Burritos on Demand

Nachdem sich meine Frühstücke bisher hauptsächlich auf süße Frühstücke beschränkten, ist es nun an der Zeit etwas Herzhaftes auszuprobieren. Persönlich bevorzuge ich insgesamt tatsächlich auch die herzhaften Mahlzeiten zu den Süßen, aber bisher hatte ich herzhafte Frühstücke immer auch mit etwas mehr Aufwand verbunden und deshalb nicht so viel Beachtung geschenkt. Aber so kann man sich irren. Denn auch herzhafte Frühstücke lassen sich hervorragend für die ganze Woche vorbereiten – wie z.B. Frühstücks-Burritos. Super einfach zubereitet, anschließend einfrieren und morgens on-demand aufwärmen – bequemer geht es kaum.

Zucchini-Fritters

In den letzten Tagen war bei mir immer eine Menge los: viel Arbeit, sich mit Freunden und Familie treffen oder einfach nur Zeit in der Sonne verbringen, wenn sie sich mal blicken ließ. Am Ende blieb dadurch eher wenig Zeit zum Schreiben, weshalb es heute nur etwas Kleines für zwischendurch gibt. Allerdings nicht weniger interessant. Heute geht es um Zucchini-Fritters.

Tortilla Pizza

Heute geht es mal nicht um Frühstück, Smoothies oder Snacks. Heute geht es um das Abendessen nach der Arbeit. Ganz konkret geht es um Tortilla Pizza. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich persönlich habe nach einem langen Tag im Büro Abends oft keine Lust mehr, mich noch groß hinzustellen und zu kochen. Am Ende bleibt es dann doch oft bei einem belegten Brot, oder es wird etwas bestellt oder eben dann doch mal eine Fertigpizza in den Ofen geschoben. Schnell muss es ja oft gehen und ohne großen Aufwand. Tja und dann plagt natürlich das schlechte Gewissen, denn tagsüber ernähre ich mich recht gesund mit leckeren Frühstücken und Snacks, und abends dann Pizza. Super.

Healthy Lunchbox: Rote Linsen Salat

Linsen sind ja momentan wieder in aller Munde. Den Ruf des Arme-Leute-Essen haben sie längst erfolgreich hinter sich gelassen. Zu Recht, denn Linsen sind äußerst vielfältig und haben einen hohen gesundheitlichen Wert, der nicht zu unterschätzen ist. Linsen gab es bei mir lange Jahre gar nicht auf dem Speiseplan. Ich mochte sie zwar immer, kannte sie aber nur in braun und in Form eines Linseneintopfes, den meine Mutter uns im Winter gekocht hat, wo ich noch klein war.

Rote-Beete-Apfel Salat mit Ziegenkäse

Hin und wieder kaufe ich mir einen gemischten Sack Rüben mit Pastinaken, Karotten, Kartoffeln… und Rote Beete. Während ich genau weiß, wie ich die anderen Knollen zubereiten werde, war ich nie richtig sicher, was ich mit der Rote Beete machen soll. Ich kenne Rote Beete zwar noch aus meiner Kindheit, wo ich es auch geliebt habe. Jedoch ist Rote Beete auf meinem Speiseplan vor langer, langer Zeit verschwunden. Und da ich so wenig wie möglich wegschmeißen möchte, habe ich mich ein wenig umgehört, was man denn damit so machen kann und viel wichtiger, welche gesundheitliche Wirkung dieses rote Gemüse hat.

Sproutastic: Spice up your lunch break

Kleine Winzlinge mit großer Wirkung, die sich perfekt dazu eignen, dein Pausenbrot oder deinen Salat geschmacklich aufzupeppen. Sie sind klein, unscheinbar und extrem gesund. Man kann sie aus allen möglichen Getreide-, Kräuter- oder Gemüsesamen ganz einfach selber ziehen oder erhält sie inzwischen auch schon frisch in jedem guten Super- oder Biomarkt.