Frühstück
Kommentare 3

Mondays are the new Sundays: Spiegelei auf Vollkornbrot

In German/English

Warum nicht mal ein Spiegelei auf Vollkornbrot zum Frühstück –  und zwar nicht am Wochenende, sondern Montag früh bevor du zur Arbeit eilst? Keine Zeit, denkst du? Dabei kostet dich die Zubereitung eines Spiegelei gerade einmal schlappe 5 Minuten. Mehr nicht. Schnell noch etwas Fetakäse und Schnittlauch rübergegeben und fertig ist dein sehr schmackhaftes Frühstück.

Und das Gute ist, Vollkornbrot mit Ei, ganz gleich, wie das Ei zubereitet wurde, ist ein schönes ausgeglichenes und gesundes Frühstück. Auf Grund der Ballaststoffe im Vollkornbrot und der vielen Proteine im Ei hält das Frühstück auch noch lange satt und beugt gleichzeitig Heißhungerattacken vor.

Im Gegensatz zu einem Kochei hat Spiegelei auch noch den Vorteil, dass ein gewisser Fettanteil durchs Braten enthalten ist. Zwar sind Kohlenhydrate zum Frühstück total angesagt und ich selbst bin ein großer Verfechter davon, da sie die perfekten Energielieferanten für unser Gehirn und den gesamten Organismus sind. Aber laut einer neusten Studie ist es wohl auch so, dass ein fettbetontes Frühstück angeblich nicht ansetzt, sondern sogar den Fettstoffwechsel in Gang bringt. Unser wird Körper dadurch darauf programmiert, tagsüber eher Fett zur Energiegewinnung heranzuziehen, anstelle zuerst von Kohlenhydraten, wie normalerweise üblich. Dass heisst, unsere Fettdepots können schneller zum schmelzen gebracht werden. Die Studie wurde zunächst an Mäusen getestet, aber möglicherweise ist ja da tatsächlich etwas dran.

Aber Studie hin oder her, Fakt ist, esst Frühstück. Ganz egal ob ihr kohlenhydrat-, protein- oder ein überwiegend fetthaltige Frühstücke bevorzugt, eine gute Mischung von all dem ist entscheidend. Ausgewogenheit ist besonders in der Ernährung sehr wichtig. Vermeidet daher Leberwurststullen und Marmeladentoasts zum Frühstück. Esst etwas, was Energie bringt und voller Nährstoffe steckt. Das kann wie gesagt Spiegelei oder Avocado auf Vollkornbrot sein (gesunde Fette), selbstgemachtes Knuspermüsli, Haferflocken-Smoothie oder einfach nur Joghurt mit Obst.

Wer dagegen gar nicht frühstückt, tut sich selbst langfristig eigentlich keinen Gefallen. Beim Schlafen werden sämtliche Energiereserven für die Herzfunktion und die Regulation der Körpertemperatur benötigt, so dass unser Körper am nächsten Morgen im Hungerzustand ist. Energie muss her, damit hinter den Kulissen alles weiter reibungslos ablaufen kann und wir funktionieren. Ansonsten kann schnell mal die Konzentration nachlassen und gesundheitlich ist es auf Dauer auch eher semi-optimal. Unser Körper kommt aus seinem nächtlichen Fettverbrennungsmodus nicht so recht heraus und läuft somit nur auf Sparflamme weiter. Der Stoffwechsel kommt nicht richtig in die Gänge. Und man läuft ausserdem Gefahr, später am Tag zuzuschlagen – Heisshunger.

Also, stay healthy and eat breakfast!

Spiegelei


for my english speaking friends:

Why not having even a fried egg on weekdays, just before rushing to work? Right, no time you think? Fair point, but saying that, preparing a fried egg only takes you just a mere 5 minutes. Not more. Quickly adding some feta cheese, chives and a toasted wholemeal bread and you’re done! A very tasty happy breakfast…

Good news is, matter how you prefer your egg, together with wholemeal bread it turns into a really nicely balanced and healthy breakfast. Due to fiber in wholemeal bread and the many proteins in egg your breakfast keeps you stuffed for a longer time and is preventing you from food cravings.

Plus fried egg has the advantage that it contains a certain percentage of fat. Although carbs are totally hip for breakfast and I am a big fan of it myself, since it is the perfect energy source for our brain and the entire organism. But according to a recent study it is likely to be the case that a  Breakfast rich in fats might not add extra weight, apparently it even kick-starts our fat metabolism and programs our body to use fat as an energy source during the day, rather then carbs, which normally is the case. Meaning our body fat is supposed to melt faster. The study was  tested on mice and it is assumed that the same situation might apply to humans.

But study whether the study does apply to us or not, fact is: eat breakfast. No matter if you prefer your breakfast to be rich in carbohydrates (the good ones of course), protein or fats, the secret is the right balance here. Balance is particularly important in any diet. Eat something that brings you energy and is full of nutrients. This can be as simple as egg or even avocado on whole wheat bread (healthy fats), home-made granola, oatmeal smoothie or just yogurt with fruit. Sadly for some, but jam toast doesn’t do the trick here.

Who on the other hand does not eat breakfast at all, isn’t doing himself a favour. While sleeping at nights our body needs most energy reserves to regulate our temperature and simply to keep the cardiac functions running. So in the mornings our bodies reached the fasting state. Energy is needed, so that behind the scenes, everything can continue to run smoothly, so that we can function. Otherwise we can quickly loose concentration. Our health isn’t benefitting from it either. Plus, our bodies keep staying in nighttime fat burning mode, as metabolism doesn’t really get up to speed. And later in the day you can just wait for the obvious thing to happen – cravings.

So stay healthy and eat breakfast!

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.