Rezepte, Snacks & Dips
Kommentare 2

Rosenkohl-Quark Dip

IRosenkohl – ein Gemüse, das Meinungen spaltet. Es wird geliebt oder gehasst. Selten gibt es etwas dazwischen. Sein Geschmack ist zwar speziell, aber Rosenkohl ist ausserdem noch richtig gehaltvoll und sehr „leicht“. Mit seinen nur ca. 40 Kalorien pro 100 g ist Rosenkohl ein regelrechter Schlankmacher, bei dem man ruhig gut zugreifen kann.

So leicht Rosenkohl aber auch sein mag, in Sachen Inhaltsstoffe ist es ein echtes Schwergewicht. Es enthält beindruckende Mengen an Calcium, Eisen, Eiweiß, Magnesium, Folsäure, Ballaststoffe, Vitamine A, B, C, E und K. Und wer hätte gedacht, dass sogar mehr Vitamin C im Rosenkohl steckt, als in Orangen. Rosenkohl kann aber noch mehr. Denn wie die meisten anderen Kohlsorten, ist auch Rosenkohl ein Krebshemmer. Es kann Krebserkrankungen, besonders im Verdauungsbereich, verzögern oder gar verhindern. Wichtige Biostoffe wie Chlorophyll und Selen sorgen für die krebshemmende Wirkung, mehr sogar als bei anderen Kohlsorten. Und dann ist da noch der hohe Vitamin B Gehalt, der einen bedeutenden Teil zur Bewältigung von Stress beiträgt. Gleichzeitig wird für stabile Nerven gesorgt und wirkt gegen Müdigkeit und Antriebslosigkeit.

Alles wichtige Eigenschaften, um im Arbeitsalltag fit zu bleiben. Ein optimales Gemüse für den täglichen Genuss. Und um Rosenkohl ganz einfach im hektischen Alltag zu integrieren, habe ich euch ein leckeres und entspanntes Rezept vorbereitet, dass ohne viel Aufwand zu Haus vorbereitet werden kann. Der Rosenkohl-Quark-Dip lässt sich schnell vorbereiten und in der Mittagspause oder beim kleinen Hunger zwischendurch gegessen werden. Entweder aufgewärmt zusammen mit Kartoffeln oder galt als Dip mit einer Scheibe Vollkorn- oder Knäckebrot. Alles was ihr benötigt, sind zwei handvoll Rosenkohl und Quark oder Frischkäse. Thats it. Und so wird der Dip zubereitet:

Rosenkohl-Quark-Dip Rezept:

  • 300 g Rosenkohl
  • 125 g Quark oder Frischkäse
  • etwas Muskat, Chiliflocken, Zitronensaft, Salz und Pfeffer

Du wäschst zunächst den Rosenkohl und kochst ihn für ca. 12 Minuten gar. Füge anschliessend den Quark oderFrischkäse hinzu und und zerkleinere alles mit einem Pürierstab. Anschliessend schmecke den Mus mit Muskat, Pfeffer, Salz und Zitrone ab. Wenn du es etwas schärfer magst, dann füge noch ein paar Chiliflocken hinzu. Macht auch gleich optisch etwas mehr her.

Beachte: Solltest du Gichtprobleme haben, dann solltest du Rosenkohl meiden bzw. nur bedingt essen, da es recht hohe Purinwerte hat.

Rezept inspired by Eatsmater.

Rosenkohl-Dip
Rosenkohl-Dip | Brussel Sprouts Dip © http://www.mehrpoweraufdauer.com

Werbeanzeigen

2 Kommentare

  1. Sandra sagt

    Klingt, wie alles hier, mal wieder super lecker. Wird sofort nach dem Urlaub ausprobiert :)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.