Frühstück, Rezepte
Kommentare 6

Granola Power Frühstück – fix selbst gezaubert

Geht es euch nicht auch so, früh morgens klappt es unter der Woche einfach nur schwer mit dem Frühstück, und ausgewogen soll es auch noch sein? Puuuhh, ach da dreh ich mich noch einmal kurz um. Aber was, wenn es total einfach ist, etwas richtig leckeres zu zaubern. Etwas, dass nicht nur super schmeckt und gesund ist, sondern auch noch kaum Aufwand benötigt?

Neugierde geweckt? Granola ist das Zauberwort. Eines der beliebtesten amerikanischen Frühstücksmahlzeiten und inzwischen auch schon hier und da zu uns nach Deutschland geschwappt. Granola ist unserem Knuspermüsli im Supermarkt ziemlich ähnlich, nur ist das Knuspermüsli mit so viel Zucker und anderen Zusatzstoffen angereichert, dass der positive gesundheitliche Aspekt schon wieder fast verloren geht. Daher, warum nicht einfach selbst machten?

Selbstgemachtes Granola strotzt mit seinen vielen Inhaltsstoffen geradezu voller Energie. Und genau diese Energie braucht ihr, um gesund und fit in den nächsten (stressigen) Arbeitstag zu starten. Denkt immer daran: Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, und dass nicht nur, weil Oma das schon immer gesagt hat. Euer Körper war gerade für 8 Stunden im Ruhemodus und braucht einen Energieschub, um in den Tag zu starten und auf Dauer gesund zu bleiben. Hier kommt euer Frühstück ins Spiel.

Wie gesund und hochwertig ihr es haben wollt, könnt ihr durch die Zutaten ganz von selbst bestimmen. Grundbestandteil sind immer Getreideflocken: Hafer, Dinkelflocken etc. oder ein Mix von alle dem. Hinzugefügt wird alles was schmeckt: verschiedene Kerne, Nüsse, getrocknete Früchte, Gewürze, Kokosflocken. Es ist alles erlaubt, was einem selbst schmeckt. Und gesüßt wird die Mischung mit Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup.

Am leckersten schmeckt Granola mit Joghurt, Quark oder Obst. Und manch einer bevorzugt auch Fruchtsäfte.

Zutaten für eurer Granola Power Frühstück

  • 3 x Tassen Haferflocken
  • 1 x Tasse Mix aus Sonnenblumen-, Sesam-, Kürbiskernen
  • 1 x Tasse Mix aus Walnüssen, Mandeln, Para- und Cashewnüssen
  • 1 x TL Zimt
  • 1/2 x TL Salz
  • 1/4 x Tasse Öl
  • 1 x Tasse Ahornsirup

Etwas Rosinen, Kokosflocken und getrocknete Cranberries für zum Schluss.

Wie gesagt, ihr könnt ganz nach Belieben variieren und Zutaten weglassen oder hinzufügen, so lange das Verhältnis in etwa stimmig bleibt.

Zubereitung

Jetzt heizt ihr euren Ofen auf 190 Grad vor und vermischt, bis auf die Trockenfrüchte, alle Zutaten schön miteinander, so dass auch das letzte Flöckchen etwas vom Öl und Ahornsirup abbekommen hat. Anschliessend Backpapier auf das Backblech legen und die Masse gleichmäßig verteilen.

Jetzt wird das Granola für 20-40 Minuten gebacken, und zwar solange, wie ihr es am Liebsten mögt. Immer mal wieder das Ganze umrühren und schauen, dass auch nichts anbrennt. Meine Empfehlung ist, es so lange im Ofen zu lassen, bis die Masse leicht angebräunt ist. Gut zu erkennen an den Nüssen. Lasst euch nicht davon abschrecken, dass das Granola evtl. noch feucht oder glänzend aussieht. Rausnehmen und abkühlen lassen. Es härtet hier immer noch etwas nach. Nach dem Rausnehmen noch die Trockenfrüchte untermischen.

Morgens braucht ihr dann nur noch das fertige Granola mit etwas Joghurt vermischen und voilà. Frühstück für die kommende Woche ist im Kasten.

Das Ganze ist 3-4 Wochen haltbar, aber meist ist der Vorrat schon vorher leer.

Interessanter Fakt zum Hafer

Hafer ist das Powerfood schlechthin. Es ist bei regelmäßiger Einnahme ein Muntermacher und hilft gegen schlechte Laune, wirkt ausgleichend und steigert die Leistungsfähigkeit. Hafer enthält ausserdem jede Menge Stoffe, die krebshemmende Wirkung haben. Es deckt nicht nur fast alle Nährstoffe ab, sondern ist auch gut für die Psyche und Verdauung. Und das ist nur ein kleiner Auszug. Insgesamt ist Hafer reich an Kalzium, Eisen, Mangan, Magnesium, Silizium, Zink, Vitamin B.

Granola_Joghurt

6 Kommentare

  1. Pingback: Liquid breakfast – Haferflocken Smoothie | Mehr Power auf Dauer

  2. Pingback: Mondays are the new Sundays: Spiegelei auf Vollkornbrot | Mehr Power auf Dauer

  3. Pingback: Heidelbeere-Bananenbrot-Cookies zum Frühstück | Mehr Power auf Dauer

  4. Pingback: Quick’n easy fruity breakfast | Mehr Power auf Dauer

Schreibe eine Antwort zu Milena Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.