Pack-Lunch, Rezepte
Hinterlasse einen Kommentar

Zucchini-Fritters

In den letzten Tagen war bei mir immer eine Menge los: viel Arbeit, sich mit Freunden und Familie treffen oder einfach nur Zeit in der Sonne verbringen, wenn sie sich mal blicken ließ. Am Ende blieb dadurch eher wenig Zeit zum Schreiben, weshalb es heute nur etwas Kleines für zwischendurch gibt. Allerdings nicht weniger interessant. Heute geht es um Zucchini-Fritters.

Was sind bitte Zucchini-Fritters? Du kennst sicherlich noch die ganz traditionellen Kartoffelpuffer, die meistens mit Apfelmus gegessen werden und möglicherweise an die eigene Kindheit erinnern? Jetzt füge zu den Kartoffeln einfach noch ein paar geriebene Zucchinis hinzu und anstelle des Apfelmus, isst du die Zucchini-Fritters mit einer leichten Joghurt-Minz-Soße. Beides lässt sich hervorragend in die Arbeit, zum Brunch, Picknick oder sonst wohin mitnehmen. Die Fritters schmecken sowohl kalt als auch warm. Und als netter Nebeneffekt ist das Ganze auch noch echt ein leichtes Lunch. Food-Koma und anschließende Heißhungerattacken kannst du damit ausschließen. Gleichzeitig tankst du die nötige Energie, um in den Nachmittag zu starten. Und trotzdem wirst du satt und es schmeckt. Whoop.

Und so werden die Zucchini-Fritters gemacht:

Zucchini-Fritters @ mehrpoweraufdauer.com

Zutaten

  • 1 mittlere-große Zucchini
  • 2 mittlere Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 2 EL Dinkelmehl
  • etwas frische Minze
  • etwas Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch
  • etwas Joghurt

für 8 – 10 Stück

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und zusammen mit der Zucchini waschen und mit einer Küchenreibe in feine Raspel reiben.
  2. In einer separaten Schüssel die Eier, Gewürze, ein Teil der Minze und Mehl miteinander verquirlen und nun mit dem geriebenen Gemüse gut mischen bis alles miteinander verbunden ist.
  3. Eine Pfanne mit Kokosfett oder Rapsöl erhitzen und jeweils 1-2 große Esslöffel der Masse in kleine Häufchen in die Pfanne geben, platt drücken und jede Seite so lange anbraten, bis sie goldbraun ist.
  4. Den Joghurt für den Dip reicherst du mit etwas kleingehäxelter Minze an und schmeckst ihn mit Salz und Pfeffer an.

Lass es dir schmecken und wenn du schon dabei bist, vielleicht magst du auch mal die Tortilla Pizza oder Bärlauchpesto-Nudelsalat ausprobieren.

Zucchini-Fritters @ mehrpoweraufdauer.com
Zucchini-Fritters @ mehrpoweraufdauer.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.